user_mobilelogo

Newsletteranmeldung

Ihre E-Mail-Adresse:

Anrede:

Name:

Vorname:

Sie möchten sich für unseren Newsletter

 

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

 



Als Filmemacher geht es Paul Klima darum dem Menschen die Natur näher zu bringen - als Falkner möchte er seine Liebe zu Greifvögeln und dem Traum vom Fliegen teilen.
Seit über zwölf Jahren beschäftigt sich der Tiertrainer/Falkner und Filmemacher Paul Klima mit der Entwicklung und Anwendung der EagleCam - ein modulares Kamera System das vom Adler im Freiflug getragen wird und inzwischen Filmaufnahmen in bis zu 4K Bildqualität liefert.

Mit seinen speziell dafür ausgebildeten Steinadlern hat er bereits viele Filmprojekte begleitet (z.B. „Deutschland von oben“, „Wie Brüder im Wind“) und besonders die 360° Filmclips aus der Perspektive seiner Adler Bruno und Fritzi haben in den sozialen Medien Millionen von Klicks generiert.

Dabei steht für den professionellen Falkner stets das Wohl der Tiere im Vordergrund: Sein Kamerasystem ist ergonomisch an den Körper des Tieres angepasst und schränkt den Vogel beim Fliegen nicht ein. Vor allem nimmt er sich die Zeit seine Vögel mit viel Geduld zu trainieren und auf ihren Einsatz vorzubereiten.

Der Falkenhof Paul Klima arbeitet auch gerne mit Institutionen, die sich der Erforschung und Aufklärung im Bereich des Vogelflugs und der Steinadler in freier Natur widmen. Dazu gehören ein mehrjähriges Besenderungsprojekt von Jungadlern der Vogelwarte Radolfzell, der Einsatz von Telemetrie Geräten im Vogelflug gemeinsam mit der Max-Planck-Gesellschaft und auch eine langjährige Zusammenarbeit mit dem Nationalpark Berchtesgaden.

Letzten Freitag war die Vernissage für das große öffentliche Kunstprojekt "No such things grow here" der Künstlerin Susi Gelb. An verschiedenen Plätzen in der Innenstadt Münchens wachsen nun tropische Pflanzen und am Odeonsplatz läuft auf einem großen Screen eine Filmsequenz, u.a. kann darauf unser Steinadlerweibchen Fritzi beim Flug über Wasser beobachtet werden. Unbedingt anschauen!
Mehr Infos über das Projekt findet Ihr hier auf der Seite von Susi Gelb.

2017 Vernissage Susi Gelb Odeonsplatz

 

Vor ein paar Wochen waren wir also mit Susi in der schönen Walchenklamm unterwegs und haben Fritzi mit der EagleCam durch die Klamm und über das Wasser fliegen lassen. Paul hat sich dazu in seine "Edelrid Hosen" geschmissen um sich weit hinauslehnen zu können und Fritzi einen perfekten Start zu ermöglichen. Sie hat ihren Flug perfekt durchgezogen und am Ende kamen wir mit Material von drei tollen Flügen und Perspektiven nach Hause.

2017 Walchenklamm Adler Wasser

2017 Walchenklamm Fritzi verhaubt

2017 Walchenklamm Gruppenfoto

2017 Walchenklamm Paul Fritzi sitzend

Durch unsere Zusammenarbeit mit Red Bull Mediahouse haben wir die EagleCam zu neuen Höhenflügen gebracht - seit diesem Jahr sind wir auch mit der 360 Grad EagleCam unterwegs! Der erste EagleCam Dreh in den Dolomiten dieses Jahr, vor der gigantischen Kulisse des Langkofelmassivs, ist von Red Bull auf ihrem Facebook Kanal gepostet worden und scheint bei Euch extrem gut anzukommen ;)
Einige Posts verraten, dass nicht jeder glauben kann, dass das Video echt ist... wir können Euch versprechen: Alles 100% echt! Der Adler auf dem Video ist unser Steinadler Weibchen Fritzi, sie trägt die Kamera auf dem Rücken und das macht sie natürlich nicht zum ersten Mal.


 

HALLOO! Alle vier Jahre findet die Landshuter Hochzeit nur statt - und 2017 gibt es noch ein besonderes Zuckerl dazu. Unser "Golden Eagle" Fritzie fliegt mit der EagleCam über die Altstadt, startet auf dem Kirchturm und landet auf der Burgmauer. Sie hat die Choreographie etwas geändert und sich diesen Landeplatz selbst ausgesucht - ich habe unten auf dem Turnierplatz vergeblich mit meiner Ratte gewunken. Sei's drum, ist auch so ein beeindruckender Flug geworden. Das frühe Aufstehen, damit unser Adler in den ersten goldenen Sonnenstrahlen des Tages baden kann, hat sich gelohnt.
Viel Spass beim Anschauen:



2017 Landshut 2

2017 Landshut 3

2017 Landshut 4

Vielen Dank an Caro und Ursula für ihren Support, die Bereitstellung der Fotos (man kann ja leider nicht an zwei Orten gleichzeitig sein - Speicherkarte nicht vergessen hilft auch) und den warmen Kaffee und Gebäck :)