user_mobilelogo

Zwischen 2011 und 2014 arbeiteten wir an einem großen Kinofilmprojekt - "Wie Brüder im Wind", eine Produktion der Red Bull Mediahouse Tocheter Terra Mater Factual Studios.

Für diese Produktion waren auch subjektive Aufnahmen aus der Adlerperspektive geplant, was uns zu diesem Zeitpunkt aber zunächst fehlte war eine Kamera die auf unsere Bedrüfnisse zugeschnitten war.

Auf Betreiben unseres Herstellungsleiters Fritz Sammer ist es uns gelungen das Red Bull Mediahouse als Entwicklungspartner für unsere erste "eigene" EagleCam zu gewinnen. Fast zwei Jahre harte Arbeit waren nötig um das System stabil zum Laufen zu bringen, die dann folgenden Aufnahmen unserer Steinadler dann aber ein "Meilenstein der Filmgeschichte"!

Hier eine Projektbeschreibung:

Die Entwicklung unserer ersten "echten EagleCam" für den Kinofilm "Wie Brüder im Wind" mit Fraunhofer IIS in Erlangen

2013 waren wir im Rahmen der Produktion "Wie Brüder im Wind" sehr viel in den Dolomiten unterwegs. Gemeinsam mit Fraunhofer IIS in Erlangen haben wir im Auftrag des Red Bull Mediahouse speziell für diese Produktion eine Full HD Kino Kamera entwickelt. Hier nun die schönsten Shots aus dem Jahr in einem kurzen Showreel.

Im Auftrag der Nationalparkverwaltung flog Bruno neulich im Klausbachtal. Zusammen mit Fritz Sammer versuchten wir dieses mal, im Rahmen unserer gemeinsamen Unternehmung "Jolly Bar", einen szenisch erzählten Film rein aus der Perspektive der Eaglecam umzusetzen.

Insgesamt vier Tage haben wir gedreht, und viele Stunden geschraubt an der EagleCam, um die versiedenen Perspektiven umzusetzen. Hier das Ergebnis, ich meine dass kann sich doch sehen lassen, oder? ;)

Für die WWF / Krombacher Naturschutzkampagne 2016 haben wir die Steinadler Sky und Bruno mit ihrer EagleCam aus dem Luftschiff starten lassen.

Gemeinsam mit dem WWF haben wir unsere Adler über Schloß Elmau fliegen lassen um den Großen der Welt beim G7 Gipfel aus der Adlerperspektive auf die Finger zu schauen.

Unser Steinadler Bruno beflog im Herbst 2016 das Zugspitzplatt und zeigte beeindruckend die Welt der schwindenden Gletscher!

Vielen Dank an Peter Stanecker / Vuimera der die Musikalische Untermalung für den Flug beigesteuert hat.